Chat with us, powered by LiveChat

BOFA erhöht die Absaugungs- und Filtrationsleistung für den 3‑D‑Druck

BOFA International erhöht die Werte für den Sektor des 3‑D‑Drucks durch ein neues Design und eine Optimierung der 3D PrintPRO 4 Technologie und bietet einen größeren Luftflussbereich für die Rauchgasabsaugung sowie eine erweiterte Filtrationskapazität.

Der verbesserte 3D PrintPRO 4 ist eine Industriemaschine, die sich für größere Fertigungsverfahren mit Polymer-VAT-Polymerisation oder Fused Filament Fabrication mit Polymeren eignet.

Das verbesserte Gerät bietet fortschrittliche mehrstufige Gasfiltration mit einem tieferen Carbonbett, um noch mehr potenziell schädliches Rauchgas aufzufangen, was wiederum die Lebensdauer des Filters verlängert und sicheres, geruchloses Drucken über einen längeren Zeitraum gewährleistet. Außerdem ist ein größerer HEPA-Filter vorhanden, wodurch mehrere 3‑D‑Drucker an ein einziges BOFA-Gerät angeschlossen werden können, um die Investition in die Absaugungstechnologie zu optimieren; so ist der Arbeitsplatz frei von Kontaminierungen in der Luft und das Gerät frei von Partikelrückständen.

Der Luftfluss wurde mit 175 ft³/min (4,96 m³/min) bei der verbesserten Technologie im Vergleich zum ursprünglichen 3D PrintPRO 4 verdoppelt, wodurch das Gerät für eine größere Anzahl von industriellen 3‑D‑Druckern einschließlich Großformatdruckern geeignet ist.

Der Betriebsdruck des neuen 3D PrintPRO 4 wurde auf 96 mbar verdreifacht, wodurch das Gerät einen höheren Systemwiderstand aufweist und effektive Leistung bei komplexen Installationen und mehreren Druckerarchitekturen gewährleistet. Der 3D PrintPRO 4 im neuen Kleid wurde gemäß UKCA- und CE‑ sowie UL‑ und cUL-Normen getestet.

Haydn Knight, Vertriebs-& Marketingleiter bei BOFA, dazu: „Der Markt des 3‑D‑Drucks entwickelt sich rasant und die Verbesserungen an unserer Produktreihe 3D PrintPRO geht auf den Branchentrend hin zu einer rascheren Druckkapazität und größeren Aufbaukammern ein.

Unsere Systemoptionen für die Rauchgasabsaugung für diesen Markt werden laufend verbessert, was unsere führende Position beim Eingehen auf die Bedürfnisse von Unternehmen betonen soll, die in die Vorteile industrieller additiver Fertigungsverfahren investieren.”